Jan 082013
 

Vom 14. Januar bis zum 18. Januar findet wieder einmal die Wahl zum Studierendenparlament (StuPa) statt. Dieses beschließt den Haushalt der Verfassten Studierendenschaft (VS) und wählt den Allgemeinen Studierenden Ausschuss (AStA), der sich für die Interessen der Studierenden einsetzen soll. Damit das weiter transparent und basisdemokratisch vernetzt in der Stadt geschehen kann, wieder einmal:

Piraten* und offene Liste (LISTE 7) wählen!

Wir arbeiten im AStA aktiv mit und stellen den Referenten für Öffentlichkeitsarbeit und Transparenz, sowie einen Referenten für Politische Bildung, Kultur und Kritische Wissenschaft.

So konnten wir uns einsetzen…

…für den KalendAStA!

….für Medienpräsenz in ganz Hamburg!

…für off- & online AStA-News!

…für Transparenz und Datenschutz!

…für fahrscheinlosen Nahrverkehr!

…etc!

Wir wollen weiterhin vernetzt in der Stadt gegen den Mietenwahnsinn in Hamburg vorgehen!

Außerdem gibt es immernoch zuviele Zugangsbeschränkungen zur Uni, die vielen Menschen den freien Zugang zu Bildung verwehren – um diese abzubauen, gilt es auch das Angebot an im Internet frei verfügbaren öffentlich geförderten Lehrinhalten auszubauen (OpenAccess) – siehe OpenCampus!

Geht zur Wahl und steigert die viel zu niedrige Wahlbeteiligung (~20%)! Urnen stehen ab dem 14. Januar in so gut wie allen Fachbereichen – alles, was Ihr dazu braucht ist euer Studierendenausweis!

Also: Liste 7 wählen, damit weiterhin fortschrittliche Politik, die möglichst viele Studierende einbindet, im AStA stattfindet und nicht lediglich Parteikarrieren gepflegt werden.